Barcelona – De Dentro

Barcelona – De Dentro

Barcelona – De Dentro
ein Fotoprojekt in Zusammenarbeit mit der Fotografin Nicola Mesken

Barcelona boomt. Nach Angaben der spanischen Tageszeitung ‚20Minutos’ kamen im Jahre 2007 mehr als sieben Millionen Touristen nach Barcelona und verbrachten hier insgesamt rund 14 Millionen Nächte. Was die Besucher während dieser Aufenthalte von der katalanischen Hauptstadt gesehen haben, dürfte schnell aufgezählt sein: Gaudis ‚Sagrada Familia’ – die mit mehr als zwei Millionen Besuchern einen neuen Höchststand erreichte –, den verspielten Park Güell, die Markthalle ‚La Boqueria’ oder auch die Flaniermeile ‚Las Ramblas’, mit ihren Pantomimen und Schauspielern. Das sind nur ein paar der Sehenswürdigkeiten, die in jedem Reiseführer auftauchen und ganz oben auf den touristischen To-do-Listen stehen.

Was aber passiert abseits der Touristenpfade? Wie sieht das Barcelona der Barceloneser aus? Kaufen die Einheimischen ihr Gemüse tatsächlich in der ‚Boqueria’? Flanieren sie am liebsten auf der ‚Ramblas’ und entspannen im Park Güell?Wohl kaum.

Schließlich kennt jeder in seiner Heimatstadt einen Ort, der besonders lebendig oder besonders ruhig ist, an dem er einmal laut gelacht, still geweint oder heimlich geküsst hat. Ein Ort, der ganz einfach so schön ist, dass man ihn auf seinen ganz persönlichen Rundgang setzt, wenn man seinen Freunden zum ersten Mal die eigene Stadt zeigt.

Um genau diese Orte soll es in unserer Foto-Ausstellung gehen. Wir möchten darin die Bewohner Barcelonas zu Wort kommen lassen und sie ihren Lieblingsort beschreiben lassen.